Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

"Forschergeist"-Tagebuch

Mit dem Landespreis in die Kitas: Die Landessieger werden im September und Oktober 2020 für ihre beispielhafte, frühkindliche Bildungsarbeit gewürdigt. Dafür bringen Vertreterinnen und Vertreter der Initiatoren den Kitas ihren Preis in die Einrichtung. Verfolgen Sie das Eintreffen der Preise hier im Tagebuch.

Ein Aufsteller des Forschergeist Wettbewerbs steht vor einem Gebäude
© Stiftung Haus der kleinen Forscher
21.10.2020 | Düsseldorf

Forschen mit Freiraum

"Kinder sind von Natur aus neugierig und wollen die Welt verstehen. Dabei ist es wichtig, ihnen Zusammenhänge zu erklären. Sie brauchen aber auch die Chance auf kreativen Freiraum, um sich selbst Gedanken zu machen. Damit wird ein wichtiges Fundament für eine gute Bildungsbiographie gelegt. Die Kita ‚Schwanenspiegel‘ hat diesen Ansatz in vorbildlicher Weise umgesetzt. Ich gratuliere herzlich zu der verdienten Auszeichnung", lobte Familienminister Dr. Joachim Stamp.

Zum Foto

21.10.2020 | Düsseldorf

Ein "Forschergeist" für die Murmelbahn

Eine eigene Murmelbahn aus Alltagsmaterialien - das planten die Kinder der Kita "Schwanenspiegel" nicht nur, sie konstruierten sie auch. Kitaleiterin Martina Pfister berichtete: "Die Kinder haben so toll miteinander gearbeitet und gemeinsam an Lösungen getüftelt! Sie waren ganz klar die Gestalter des Projekts, wir haben nur kleine Anregungen gegeben und den Prozess begleitet. Besonders hat uns gefreut, dass sich im Projekt viele Fragen ergeben haben, die dann weitere Themen miteinfließen ließen, wie zum Beispiel die Erdanziehungskraft oder Recycling. Wichtig war uns auch, dass die Kinder die Chance bekamen, sich ihre Fragen durch Ausprobieren größtenteils selbst zu beantworten."

Zum Projekt

16.10.2020 | Ulm

Die IHK und der Staatssekretär gratulieren

Max-Martin W. Deinhard, Hauptgeschäftsführer der IHK Ulm, überbrachte den Preis und gratulierte der Kita zur Auszeichnung. Volker Schebesta, Staatssekretär im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, überbrachte seine Glückwünsche als Videogruß und lobte: "Die Neugierde der Kinder für naturwissenschaftliche, mathematische und technische Themen schon von Anfang an zu fördern und dies in den Kitaalltag zu integrieren, hat die Kita Pezzettino mit ihrem Projekt bestens gemeistert! Die pädagogischen Fachkräfte haben gezeigt, was sie können, und ich gratuliere herzlich zu der Würdigung ihrer Arbeit."

16.10.2020 | Ulm

Ein Preis für's Pipi-Kacka-Land

In der Kita "Pezzettino" hatten die Kinder sich eingehend mit der Verdauung auseinandergesetzt - dafür gab es nun ein Überraschungspaket. "Es war wahnsinnig toll, wie interessiert die Mädchen und Jungen im Projekt waren. Sie waren total drin und sind ganz sachlich und mit viel Verantwortungsgefühl an das Thema herangegangen. Spannend war auch, wie viel die Kinder bereits wussten und welche Aspekte für sie besonders spannend waren", berichtete Kita-Leiterin Silvia Heuberger.

Zum Projekt

13.10.2020 | Broderstorf

Würdigung vom Netzwerk

Mandy Petruch und Undine Ruhstein vom lokalen Netzwerk überbrachten das Überraschungspaket und beglückwünschten die Kita für den Sieg beim Wettbewerb. "Wir gratulieren der Kindertagesstätte ‚Kinderland‘ herzlich zu der Auszeichnung ihres Projekts! Die Gestaltung und Umsetzung des Projekts zeugen von einer gelungenen frühkindlichen Bildung. Als lokales Netzwerk der Stiftung 'Haus der kleinen Forscher' begleiten wird die Kita schon seit einigen Jahren bei ihrer Qualifizierung und freuen uns, dass ihr Engagement so gewürdigt wird", sagte Mandy Petruch, Prokuristin des Netzwerks DRK Forscher.

Zum Foto

13.10.2020 | Broderstorf

Den eigenen Fragen nachgehen

Die Kinder hatten auch gleich Ideen, was sie mit der "Forschergeist"-Kiste anstellen könnten Erzieherin und Projektverantwortliche Claudia Jubel berichtete, dass ihnen auch im Projekt nie die Einfälle ausgegangen sind: "Die Kinder haben intensiv zusammengearbeitet. Manchmal haben sie auch uns Erwachsene gefragt, aber meistens sind sie gemeinsam ans Entdecken gegangen. Immer wieder hatten sie neue Ideen und haben tolle Möglichkeiten gefunden, sich ihre Fragen zu beantworten. Durch Gespräche der Kinder untereinander ist das Projekt in alle Gruppen übergeschwappt, selbst die ‚Krippenmäuse‘ sind mit auf Entdeckungsreise gegangen."

Zum Projekt

13.10.2020 | Broderstorf

Die Landessieger in Mecklenburg-Vorpommern

Die Kinder der Integrativen Kindertagesstätte "Kinderland" hatten sich eingehend mit Veränderungen in ihrer Umwelt auseinandergesetzt. Was passiert mit Schnee, wenn es warm wird und welche Pflanzen wachsen im Laufe des Jahres? Was hat es mit dem Wetter auf sich? Für dieses tolle Projekt kam nun der Lohn: Ein großes "Forschergeist"-Paket für die Kita.

Zum Foto

12.10.2020 | Erfurt

Nachhaltige Veränderungen in der Kita

„Gemeinsam mit den Kindern und Eltern haben wir Gewohnheiten hinterfragt und Veränderungen im Kindergarten angestoßen und umgesetzt. Dabei haben wir alle gemerkt: Viele kleine Schritte im Alltag können viel Gutes bewirken. Wir nutzen nun Bienenwachstücher statt Folie für das Essen, haben viel mehr Holzspielzeug und die Kinder wünschen sich lieber frisches Obst, als Quetschies. Toll war auch, dass die Elternarbeit sehr nachhaltig war und wir alle an einem Strang gezogen haben. Und natürlich begleitet uns das Thema im Kita-Alltag weiter“, berichteten Kitaleiterin Anja Köllner und Projektleiterin Bettina Merx.

Zum Projekt

12.10.2020 | Erfurt

Schluss mit Plastik...

...das war die Devise der Kinder. Gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Erziehern gingen sie den Müllquellen in der Kita ganz genau auf den Grund und überlegten sich Möglichkeiten, wie sie Plastik vermeiden oder anders nutzen könnten. Am Ende des Projekts nahmen sie sogar einen Rap auf, um ihre Botschaft anderen näher zu bringen. Hört selbst!

Zum Rap (Youtube)

12.10.2020 | Erfurt

Ein Paket für die Kath. Kita St. Nikolaus

Heute erreicht die "Forschergeist"-Trophäe für den Landessieger Thüringen ihr Ziel. Ines Vogel und Dr. Claudia Grebe von der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) überbringen ein großes Paket.

Zum Foto

© Eva-Maria Konkel
09.10.2020 | Dörpel

Ein stolzes Kita-Team

Die Kinder der Kita und auch ihre Erzieherinnen und Erzieher hatten viel Spaß an ihrem Projekt. Erzieherin Anke Hohlt berichtete: "Wir alle, Kinder und Erwachsene, haben im Projekt eine Menge gelernt. Das Interesse der Kinder hat sehr lange angehalten, sie haben ein unglaubliches Zusammengehörigkeitsgefühl entwickelt, viel ausprobiert und tolle Geschichten erzählt. Das hat uns sehr begeistert. Auch die Eltern haben das Projekt sehr gewürdigt, es zuhause weitergeführt und die Kinder zu Ausstellungen mitgenommen."

Zum Foto

© Eva-Maria Konkel
09.10.2020 | Dörpel

Der Ministerpräsident auf dem Bildschirm

Ministerpräsident Weil sendete der Kita seine Glückwünsche als Videogruß. "Ich gratuliere den Mädchen und Jungen sowie dem gesamten Kita-Team herzlich zu dieser tollen Leistung! Kinder sind neugierig und haben Spaß am Entdecken – dass das nicht nur für Naturwissenschaft und Technik, sondern auch für die Kunst gilt, hat die Kita Dörpel sehr eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Das Projekt 'Große Kunst in kleinen Händen – Van Gogh in der Kita' ist aber auch ein Zeichen für ganz besonderes Engagement und große Kreativität – dafür gilt allen Beteiligten mein herzlicher Dank. Die Auszeichnung ermutigt hoffentlich dazu so weiterzumachen. Bei meinem nächsten Besuch im Landkreis Diepholz versuche ich gerne einmal in der Kita Dörpel vorbeizuschauen."

Zum Foto

© Eva-Maria Konkel
09.10.2020 | Dörpel

"Forschergeist" trifft Kunst

Ein "Forschergeist"-Paket für die kleinen Künstlerinnen und Künstler der Ev.-luth. integr. Kindertagesstätte Dörpel. Nach einem Streit über vermeindliches "Krikelakrak" haben die Kinder viel über Kunst, Malerinnen und Maler gelernt. Sie mischten Farben, kreierten Werke mit verschiedenen Methoden und organisierten am Ende eine eigene Ausstellung. Und nun wird der Inhalt der Kiste entdeckt!

Zum Projekt

09.10.2020 | Hamburg

Glückwünsche von der Senatorin

Neben der wohlverdienten Trophäe erreichten auch Videogrüße die Kita. Unter den Gratulanten war auch Senatorin Dr. Melanie Leonhard: „Kinder gehen begeistert und kreativ daran, die Welt zu entdecken. Pädagogische Fachkräfte können sie dabei unterstützen und begleiten. Dieses Interesse der Mädchen und Jungen aufzugreifen und gemeinsam mit ihnen auf Entdeckungsreise zu gehen, erfordert eine hohe Professionalität. Ich gratuliere dem Kinderladen ganz herzlich zu diesem tollen Projekt und der verdienten Auszeichnung."

Zum Foto

09.10.2020 | Hamburg

Beobachten, Forschen, Weiterdenken

„Es war beeindruckend, wie lange und intensiv sich die Kinder mit dem Thema auseinander gesetzt haben. Sie haben angedockt und jedes war auf seine Art mit dabei. Uns ist es wichtig, in der Kita Lernorte im Alltag zu schaffen, zu denen alle Kinder selbstständig Zugang haben. Das war und ist bei der Wurmkiste der Fall. Die Kinder konnten jeden Tag in der Kiste beobachten, forschen und weiterdenken – und sie tun es weiterhin. Unsere Kartoffelernte im Wurmhumus war dieses Jahr besonders ergiebig“, berichtete projektverantwortliche Elke Straub.

Zum Foto

09.10.2020 | Hamburg

Was rappelt da in der Kiste?

Damit kannten die Kinder in der Hamburger Kita sich aus: Den Inhalt von spannenden Kisten entdecken. In ihrem Projekt hatten sie schon den Inhalt und die Bewohner ihrer Wurmkiste ganz genau unter die Lupe genommen, herausgefunden, woher Regenwürmer ihren Namen haben und verfolgt, wie organische Materialien zu Hummus werden.
In diesem Paket schien auch etwas zu leben... "Huuuiii", schwebte ein "Forschergeist" heraus.

Zum Projekt

22.09.2020 | Kiel

Warum sind die Bohnen mal so groß geworden und mal so klein?

"Durch den Ansatz 'Vom Garten in den Mund' wurde auch für die Kleinsten sichtbar, wo unser Essen herkommt. Von den Kindern kamen viele Impulse und das Projekt war komplett in den Kitaalltag integriert", berichtete Erzieher Tobias Gundlach, der gemeinsam mit den Mädchen und Jungen das preisgekrönte Projekt vorstellte und durch den angelegten Nutzgarten führte.

Zum Foto

22.09.2020 | Kiel

Besuch aus dem Sozialministerium

Thorsten Wilke, Leiter der Abteilung für Kinder, Jugend und Familie im Sozialministerium, gratuliert den Kindern und dem gesamten Team der Kita und bedankt sich in seinem Grußwort bei den pädagogischen Fachkräften und Leitung, „die mit ihrer engagierten Arbeit erheblich dazu beitragen, dass die Kinder ihren ganz eigenen Fragen aus der Natur nachgehen können“.

Zum Foto

22.09.2020 | Kiel

Wir ankern im Norden

Heute ankert der "Forschergeist" in Kiel, wo wir den Landespreis Schleswig-Holstein an die Kita Haus elf übergeben werden. Die Kinder haben gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Erziehern einen Nutzgarten angelegt, sie haben gesät, gepflanzt, gebaut, gejätet, geerntet und gekocht. Vielleicht können wir gleich einen Blick auf die Beete werfen. Also: Auf in die Kita!

Zum Projekt

21.09.2020 | Bremen

Botschafterin Dr. Claudia Bogedan war in Bremen wieder dabei

"Die Erzieherinnen und Erzieher der Kita Girotondo haben die Kinder beim Entdecken, Tüfteln und Bauen unterstützt und ihnen die Möglichkeit gegeben, ihren Fragen nachzugehen“, sagte Senatorin für Kinder und Bildung Dr. Claudia Bogedan und bedankte sich für die wundervolle Arbeit.

Zum Foto

21.09.2020 | Bremen

Den Fragen der Kinder folgen

"Zu Beginn weiß niemand, wo es genau hinführt und am Ende entstehen so tolle Sachen und Erinnerungen. Und die Kinder erfahren dabei direkt: Egal, ob Mädchen oder Junge, sie können alles machen und sich ausprobieren", erzählte Kita-Leiterin Laurence Witz-Edinger und präsentiert stolz das Spielhaus, welches die Erzieherinnen mit den Kindern zusammen entstehen ließen.

Zum Foto

21.09.2020 | Bremen

Ein Eigenheim in Bremen

Am 21. September zieht es den "Forschergeist" nach Bremen. Hier haben die Kinder der Kita Girotondo ein eigenes Spielhaus gebaut. Sie haben gemauert, das Dach gedeckt, ihr Haus eingerichtet und sogar eine Alarmanlage eingebaut. Und für dieses Projekt werden sie nun ausgezeichnet - bereits zum zweiten Mal, denn die Kita Girotondo ist auch schon 2016 zum Landessieger Bremen gekürt worden.

Zum Projekt

18.09.2020 | Schwarzheide

"Bleibt dran!" wünschte sich...

... Ines Jesse, Staatssekretärin des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, von den Kindern und den pädagogischen Fachkräften. Begeistert lobte sie das Engagement und das Projekt und gratulierte herzlich zum Landessieg.
Auch Maik Bethke, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Cottbus überbrachte Glückwünsche an die Kita.

Zum Foto

18.09.2020 | Schwarzheide

Erzieherin Angela Wenzk über das Projekt

"Angefangen hat alles mit einem Buch, das ich mir nach einem Theaterbesuch gekauft habe. Es handelte von einer ganz besonderen Geschichte, einer ganz besonderen Freundschaft. Die Kinder hatten von Anfang an viel Freude an dieser Geschichte. Das das Projekt richtig ins Rollen kommen würde, war anfangs gar nicht vorhersehbar. Manchmal entwickelt sich etwas und wird eine wunderbare Erfahrung. Die Kinder haben für diesen Trickfilm so großartig zusammengearbeitet, das war schon etwas Besonderes."

Zum Foto

18.09.2020 | Schwarzheide

Tag 2: Auf nach Brandenburg

Für die zweite Landespreisverleihung haben wir uns auf den Weg nach Schwarzheide gemacht. Hier wird heute die Kita "Bummi" für ihr Projekt "Fazination Trickfilmstudio - wie Bilder laufen lernen" ausgezeichnet. Noch bewundern wir die Welle vor dem Wasserturm, später gibt es bestimmt den tollen Film der Kinder zu sehen.

Zum Projekt

17.09.2020 | Magdeburg

Im Kita-Garten

Katrin Aue kam aus dem Strahlen gar nicht wieder raus. Die Erzieherin war gemeinsam mit ihrer Kollegin Marion Kibellus für das Siegerprojekt in der Magdeburger Kita verantwortlich. Mit Begeisterung führte sie die Gäste durch den Kita-Garten und erzählte, wie aus der kahlen Ecke ganz hinten eine blühende Wildwiese mit Obstbäumen wurde. "Uns war es wichtig, den Kindern die Zeit und den Raum zu geben, diese Erfahrungen zu machen", sagte Katrin Aue. "Was mich tief beeindruckt hat war, wie die älteren Kinder auch die Kleinsten mitgenommen haben, wie sie einander Mut gemacht und sich gegenseitig die Welt begreifbar gemacht haben. Auch unser Team brannte für das Projekt – wir hatten so viele magische Momente!"
 

Zum Projekt

17.09.2020 | Magdeburg

Ministerpräsident Reiner Haseloff gratulierte

Ministerpräsident Reiner Haseloff hatte – wie er sagte – die Glückwünsche der gesamten Landesregierung von Sachsen-Anhalt zur Preisverleihung mitgebracht. Er ließ sich ausführlich von den Kindern berichten, welche Tiere und Insekten in ihrem Garten zu finden sind. Und machte sich dann auch gleich selbst ein Bild. Die Kinder zeigten ihm neben dem Insektenhotel auch die Unterkunft, die sie kurz zuvor für Igel und Vögel gebaut hatten.

Zum Foto

17.09.2020 | Magdeburg

Es geht los...

Endlich ist es so weit: Wir haben die Reise zu den 16 Landessiegern des diesjährigen Kita-Wettbewerbs gestartet! Heute sind wir in Magdeburg, auf dem Weg zur Kindertagesstätte "Spielkiste". Die Kinder dort haben gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Erziehern das Kita-Gelände umgestaltet - von der "Wüste" zum "Wäldchen" und mit diesem Projekt beim "Forschergeist" überzeugt. Wir freuen uns schon darauf, das selbst zu sehen.

15.09.2020 | Berlin

Packen für die Landespreisverleihungen

Wie spannend: am Donnerstag, den 17. September starten die Landespreisverleihungen! Vertreterinnen und Vertreter der Initiatoren fahren durch ganz Deutschland, um die 16 Landessieger mit ihren vielfältigen Siegerprojekten vor Ort zu ehren. Die letzten Kisten werden noch gepackt und dann kann es losgehen - die erste Station ist Sachsen-Anhalt! Begleitet uns hier im Tagebuch in die Kitas. Wir freuen uns schon sehr.

21.10.2020 | Düsseldorf

Glückwunsch von den Initiatoren

Dr. Ekkehard Winter, Geschäftsführer der Deutsche Telekom Stiftung und Juryvorsitzender erklärte, warum das "Murmelbahnprojekt" überzeugen konnte: "Beim Bau der eigenen Murmelbahn aus Alltagsmaterialien wurden die Kinder als Tüftlerinnen und Erfinder aktiv. Sie entwarfen Baupläne, sammelten Erfahrungen mit den Eigenschaften von Materialien und dachten über die Erdanziehung nach. Dabei eigneten sie sich viel neues Wissen an und erlebten sich als Gestalterinnen und Gestalter ihrer Welt."

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube Haus der kleinen Forscher auf Instagram