Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Landessieger Thüringen

Achtsamkeit für uns und unsere Umwelt

Kinder stellen Schildkröten her
© Katholischer Kindergarten St. Nikolaus

Die Idee zum Projekt "Achtsamkeit für uns und unsere Umwelt" entstand nach dem Vesper in der Kita. Dort stellten die Erzieherinnen und Erzieher und Kinder fest, dass ein riesiger (Plastik-)Müllberg produziert wurde. Doch wo entstand dieser ganze Müll?

  • Einrichtung: Kath. Kindergarten „St. Nikolaus“ Erfurt
  • Ort und Bundesland: Erfurt, Thüringen
  • Projektzeitraum: 01.02.2019 bis 31.01.2020
  • Thematischer Schwerpunkt: Mathematik, Naturwissenschaften

Dem Müll auf der Spur

Die Kinder äußerten den Wunsch, die Müllquellen zu erkennen und zu beheben. Die Mädchen und Jungen hatten viele Fragen zum Plastik und die Auswirkungen auf die Umwelt. Sie sprachen mit ihren Erzieherinnen und Erziehern über die Möglichkeiten des Upcyclings und Recyclings. Dass Plastik für Tiere und Umwelt sehr schädlich ist, bedrückte die Kinder sehr und so beschäftigten sie sich mit der Menge des Mülls und wie man am besten Müll trennt und somit eine weitere Umweltverschmutzung reduzieren kann. Zusammen mit den pädagogischen Fachkräften forschten sie im Supermarkt, ob es plastikfreie Alternativen zu verpackten Lebensmitteln gibt. An den "Raus-aus-dem-Haus"-Tagen in der Kita sammelten die Kinder Müll vor der Kita und machten die Menschen auf das Müllproblem aufmerksam. Zusätzlich fanden sie Plastikalternativen und bastelten aus Plastik Spielzeug. Außerdem beschlossen sie, in Zukunft auf Plastikspielzeug zu verzichten und eher auf Alternativen aus Holz zurückzugreifen.

"Schluss mit Plastik"

Kinder nehmen einen Song auf
© Katholischer Kindergarten St. Nikolaus

Die Kinder bekamen die Möglichkeit mit einem Rapper einen professionellen Rap aufzunehmen und so entstand der Kita-eigene-Rap "Schluss mit Plastik". In einem Elterncafé präsentierten die Mädchen und Jungen die Ergebnisse des Projekts und in der Kita wird nun auf eine korrekte Mülltrennung geachtet. Die Kinder wollen achtsamer mit der Umwelt umgehen und von nun an beim Vesper auf Plastikmüll verzichten.

Das wollten die Kinder herausfinden:

  • Was ist Plastik?
  • Warum ist es so schädlich für die Umwelt?
  • Was können wir tun, damit es nicht in die Umwelt gelangt?
  • Wie kommt das Plastik ins Meer?
  • Wie kann man Plastik vermeiden und was gibt es für Alternativen?

Urteil der Jury

Die Kinder gehen in diesem Projekt sehr hartnäckig Fragen zu Müll, insbesondere zu Plastik, seiner Bedeutung für Tiere und die Umwelt und den Umgang damit nach. Sie gestalten sehr kreativ Spiele und Upcycling-Spielzeug und einen eigenen "Plastik-Rap". Die Kinder gewinnen an ökologischem Verständnis und setzen Verhaltensänderungen in Gang.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube Haus der kleinen Forscher auf Instagram