Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Landessieger Sachsen

70. Geburtstag des Kindergartens: „Ich werde bald 7 – aber wieviel ist siebzig?“

Ein Junge malt die Zahl 70
© Kita Briesnitzer Spatzenvilla

Der 70. Geburtstag des Kindergartens "Briesnitzer Spatzenvilla", welcher sich in den Gemäuern einer noch viel älteren Villa befindet, stand bevor. Doch wie feiert ein Haus seinen Geburtstag? Diese Frage stellten sich unter anderem die Kinder des Kindergartens im Projekt "Ich werde bald 7 – aber wieviel ist siebzig?".

  • Einrichtung: Kindertagesstätte „Briesnitzer Spatzenvilla“
  • Ort und Bundesland: Dresden, Sachsen
  • Projektzeitraum: 06.05.2019 bis 28.06.2019
  • Thematischer Schwerpunkt: Mathematik, Naturwissenschaften, Technik

Ein Haus feiert Geburtstag

Das Projekt startete mit dem Besuch der dreei Leitfiguren: der 70-jährigen (Ur-) Oma, ihrer Enkelin - einer Archäologin - und dem Forschergeist, welcher sonst auf dem Dachboden lebt.
Sie griffen die im Morgenkreis gestellten Fragen wie beispielsweise "Kann ein Haus überhaupt Geburtstag feiern?" und "Wie sah es hier früher aus? Wer hat hier gewohnt?" auf.
Das Projekt bestand aus drei Themenbereichen: Der erste Themenblock beschäftigte sich mit Zahlen und Mengen, der zweite mit der Geschichte des Kindergartens und der dritte mit dem Erleben der Vergangenheit und dem Einbringen der eigenen (Familien-)Geschichte.

Geschichte erleben

Ein Junge hält eine Lupe und schaut die Ausgrabungen an
© Kita Briesnitzer Spatzenvilla

Die Mädchen und Jungen machten mit verschiedenen Materialien die Zahl 70 sichtbar: Sie bauten 70 Geburtstagsblumen oder malten zehn Raupen Nimmersatt mit jeweils sieben Bäuchen. Sie zählten die Türen und Fenster im Kindergarten und malten, bastelten und fotografierten das Haus.
Auch die Geschichte der Villa war immer ein Thema und lud zu Ausgrabungen in der "wilden Ecke" ein, wo die kleinen Forscherinnen und Forscher alte Dachziegel finden konnten. Um mehr über die Vergangenheit herauszufinden, machten sie Aushänge in der Umgebung und luden ehemalige Kindergartenkinder ein. Die Forscherzeit zu diesem Projekte endete in einem großen Geburtstagsfest im Sommer, zu dem auch die (Ur-) Großeltern, Ehemalige und  Wegbegleiter der "Briesnitzer Spatzenvilla" eingeladen wurden.

Das wollten die Kinder herausfinden:

  • Ich werde bald 7 Jahre alt - aber wieviel ist 70?
  • Kann ein Haus Geburtstag feiern?
  • Wer hat früher das Haus gebaut? Hat hier jemand gewohnt? Wie sah es früher aus?
  • Wie war das Haus denn als Baby? Wer waren Mama und Papa vom Haus?
  • War meine Omi auch im Kindergarten?

Urteil der Jury

Die Kinder erforschen anlässlich des 70. "Geburtstags" ihre Kita und ihre Vergangenheit. Sie betätigen sich aktiv als Forschende und erkunden nicht nur mathematische Sachverhalte wie Anzahl, Alter und Formen im Gebäude, sondern vor allem auch die Geschichte ihrer Kita (und damit auch die Kindheit ihrer Eltern, Großeltern und Ur-Großeltern).

Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube Haus der kleinen Forscher auf Instagram