Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Landessieger Rheinland-Pfalz

Wir wollen unsere Welt achten und schätzen

Kind upcycled Müll
© Evangelische Kita Sonnenland

Bei den gemeinsamen Spaziergängen der Evangelischen Kita "Sonnenland", Rengsdorf wurden die Kinder immer wieder auf den Müll auf der Straße aufmerksam und fragten sich, wieso die Menschen ihren Müll einfach so wegwerfen. Die Idee für das Projekt "Wir wollen unsere Welt achten und schätzen" war geboren.

  • Einrichtung: Ev. Kita "Sonnenland"
  • Ort und Bundesland: Rengsdorf, Rheinland-Pfalz
  • Projektzeitraum: 01.04.2019 bis 10.11.2019
  • Thematischer Schwerpunkt: Naturwissenschaften

Was passiert mit dem Müll?

Die Kita sammelte den ganzen Frühstücksmüll und stellte ihn im Eingangsbereich aus. Die Kinder hatten viele Fragen zum Thema Müll, unter anderem "Wie sortiert man Müll?" und "Wie können wir unseren Müll reduzieren?". Mithilfe von Kinderdokumentationen in den digitalen Medien lernten die Mädchen und Jungen an den Kinotagen das Funktionieren einer Mülldeponie kennen. Die Erzieherinnen und Erzieher erzählten ihnen von der Möglichkeit des Upcyclings und dass man aus Müll auch etwas Neues entstehen lassen kann, beispielsweise Blumentöpfe, Roboter und Kerzenhalter, die die Kinder begeistert für den folgenden Umweltbasar bastelten. In der Kita wurde ein Müllsammeldienst organisiert, welcher für die ordentliche Beseitigung des Mülls auf dem Außengelände verantwortlich war.

Mikroplastik - finden wir das überall?

Der gesammelte Müll des Frühstücks
© Evangelische Kita Sonnenland

Auch Mikroplastik war ein Thema in dem Projekt und bei einem Besuch in den Drogeriemarkt gingen die Kinder dem genauer nach: Wo befindet sich überall Mikroplastik? Die kleinen Forscherinnen und Forscher bauten mithilfe eines Kaffeefilters eine Filtrierung und gaben Shampoo mit Mikroplastik hinein. Dabei stellten sie fest, dass sich Mikroplastik nicht vollständig filtern lässt und somit ins Wasser und schließlich in die Meere gelangt. Den Abschluss des Projekts bildete die Gestaltung eines Gottesdienstes zum Thema "Schöpfung und Umwelt", bei welchem die Kinder in einer Powerpoint-Präsentation ihr Projekt vorstellten.

Das wollten die Kinder herausfinden:

  • Was ist Umweltverschmutzung und wieso verschmutzen Menschen die Umwelt?
  • Was können wir gegen Umweltverschmutzung tun?
  • Wie trennt man Müll richtig und wo kommt er dann hin?
  • Was ist Mikroplastik und wie gelangt es ins Wasser und die Meere?
  • Wie können wir unser Müllaufkommen reduzieren?

Urteil der Jury

Die Kinder sind dem Müll auf der Spur, den sie selbst produzieren. Sie informieren sich, reflektieren ihr eigenes Handeln und verändern ihren Alltag in der Kita. MINT + BNE sind hier eine gute Einheit.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube Haus der kleinen Forscher auf Instagram