Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Bundes- und Landessieger Bayern

Vermessung der Welt


Mit einem kleinen Papiermaßband fing alles an. Die Mädchen und Jungen entwickelten Interesse für das Vermessen verschiedener Körper und Gegenstände.

  • Einrichtung: Caritas Kinderhaus LEO
  • Ort und Bundesland: Coburg, Bayern
  • Projektzeitraum: 01.09.2017 bis 31.01.2018
  • Thematischer Schwerpunkt: Mathematik und Technik

Alles kann vermessen werden!

„Wie groß bin ich?“ fragten sie sich und nahmen Maß. Schnell übertrug sich die Begeisterung auf die ganze Einrichtung: egal ob Entfernungen, Größen, Durchmesser, Umfang oder Zeit. Mit verschiedenen Messgeräten wie Zollstöcken, Waagen, Maßbändern oder auch einem Blutdruckgerät nahmen die Mädchen und Jungen Maß ihrer Umwelt und setzten sich dabei intensiv mit verschiedenen Größen wie Gewicht, Zeit und Länge, aber auch mit Zahlen und Zählen verschiedener Einheiten auseinander. An einer „Messwand“ in ihrer Kita dokumentierten die Kinder ihre Erkenntnisse.

Was passiert in meinem Körper?

© Christoph Wehrer / Stiftung Haus der kleinen Forscher

In Alltagssituationen erfuhren die Kinder Phänomene wie Temperatur, Dichte, Längenabstände und Gewicht. Zudem beschäftigten sie sich intensiv mit ihrem eigenen Körper: Sie entdeckten, dass jeder Mensch einen Blutdruck, Puls und Herzschlag besitzt. Durch verschiedene Messgeräte (Blutdruckmessgerät, Stethoskop) stellten sie trotz Gleichheit auch Unterschiede fest. Zudem besuchten sie ein Vermessungsamt. Die Kinder hielten fest, dass die Umwelt messbar und so vergleichbar und belegbar ist – und entdeckten so auch räumliches und zeitliches Vorstellungsvermögen.

Das wollten die Kinder herausfinden:

  • Wie groß ist denn eigentlich die Amaryllis gewachsen?
  • Wie groß ist der Kaninchenstall von dem Kinderhaus?
  • Wie hoch ist unser Kletterturm?
  • Was können wir alles in einer Stunde machen?
  • Wie lang ist mein Weg zur Kita?

Urteil der Jury

Ein Kindergarten vermisst die ganze (eigene) Welt: Gewicht und Länge, Umfang und Inhalt, Zeit und Raum. Sehr intensive Entwicklung von einfachem Messen bis zur Exkursion beim Vermessungsamt. Aus einem mitgebrachten Maßband entwickelten die Erzieherinnen und Erzieher ein intensives Projekt unter Einbezug von Eltern und anderen Partnern.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch!

Am 15. Mai 2018 machte das „Forschergeist“-Mobil Halt in Coburg, um dem Caritas Kinderhaus LEO seinen Preis für den Landessieg in Bayern zu überbringen.

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube