Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

"Forschergeist 2016"-Preisträger im Interview

Wie haben es die die Mädchen und Jungen empfunden, als ihre Kita gewonnen hat? Hat sich der Kita-Alltag durch den "Forschergeist" verändert? Wofür haben die Kitas ihr Preisgeld verwendet? Im Interview berichten drei Gewinner des "Forschergeist 2016" von ihren Erfahrungen und geben Teilnehmerinnen und Teilnehmern der aktuellen Wettbewerbsrunde Tipps für den "Forschergeist 2018".

Bundessieger Baden-Württemberg

Forschendes Lernen im Leitbild der Einrichtung

Kita-Leiterin Krista Kessler berichtet, welche Stellung Forschendes Lernen im Einrichtungskonzept einnimmt und wie sich die Qualität der Arbeit dadurch weiterentwickelt.
 

Zum Interview

© Stiftung Haus der kleinen Forscher
Bundessieger Bremen

Öffentliche Wahrnehmung hat sich verändert

Dank der Auszeichnung beim "Forschergeist 2016" wird viel besser wahrgenommen, was Erzieherinnen und Erzieher in der Kita leisten, resümiert Kita-Leiterin Laurence Witz-Edinger.
 

Zum Interview

Bundessieger Rheinland-Pfalz

Eine Gute Art der Selbstreflexion

Die Bewerbung beim Kita-Wettbewerb war für Kita-Leiterin Annemie Ulrich auch eine intensive Auseinandersetzung mit der eigenen pädagogischen Arbeit. Das wirkte sich auch gut auf das Teamgefühl aus.
 

Zum Interview

Haus der kleinen Forscher auf Facebook Haus der kleinen Forscher auf Twitter Haus der kleinen Forscher auf Youtube