Direkt zur Hauptnavigation, zur Unternavigation dem Inhalt oder zum Seitenfuß

Kurzinterview mit Rheinland-Pfalz "Forschergeist"-Botschafterin Dreyer

Warum finden Sie es wichtig, die frühkindliche Bildung im MINT-Bereich zu fördern?

© Staatskanzlei Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz soll ein starkes MINT-Land werden. Die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sind zukunftsweisende Berufsfelder, für die wir Nachwuchskräfte benötigen. Die MINT-Initiative der Landesregierung hat es sich zum Ziel gesetzt, das Interesse und die Neugier bei Mädchen und Jungen gleichermaßen zu wecken. Die Kita ist dabei ein idealer Ort, um damit anzufangen. Die Kinder machen kleine Experimente, lernen spielerisch und haben Spaß an MINT. Und genau das ist unser Ziel: Wir wollen Kinder und Jugendliche früh für MINT begeistern und das von der Kita über die gesamte Schullaufbahn bis hin zur Berufswahl.

Beim letzten Wettbewerb "Forschergeist 2016" waren Sie bereits Botschafterin in Ihrem Bundesland. Was ist Ihnen besonders positiv in Erinnerung geblieben?

Besonders positiv in Erinnerung ist mir, mit welcher Faszination Kinder naturwissenschaftlichen Phänomenen begegnen. Ich erinnere mich beispielsweise an eine Kita, die sich selbst als Forschungsthema Licht und Schatten ausgesucht hatte. Die Kinder haben sich über Wochen und Monate mit einer unglaublichen Ausdauer mit diesem Thema auseinandergesetzt. So haben sie einen Spaziergang gemacht und es ist ihnen aufgefallen, dass sich die Schattengröße ihres Körpers je nach Sonnenstand verändert. Das war nur eines von vielen tollen Beispielen, wie Kinder schon sehr früh spielerisch forschen und entdecken.

Welche Botschaft haben Sie für die Erzieherinnen und Erzieher, die sich mit ihrer Kita beim "Forschergeist" bewerben wollen?

Machen Sie mit! In Ihrer Kita tragen Sie jeden Tag dazu bei, dass Mädchen und Jungen sich für Natur und Technik begeistern. Sie forschen mit ihnen, setzen sich mit spannenden Phänomenen auseinander und entdecken dabei täglich Neues. Lassen Sie andere an ihren Erfahrungen teilhaben und bewerben Sie sich deshalb beim Wettbewerb "Forschergeist 2018".

Haus der kleinen Forscher auf FacebookHaus der kleinen Forscher auf TwitterHaus der kleinen Forscher auf Youtube